BIOGRAFIE

SABINE PYRKER

Sabine Pyrker wurde im März 1986 im oberösterreichischen Wels geboren. Bereits von klein auf durch ihren Vater Martin Pyrker - einem der bekanntesten österreichischen Blues- und Boogiepianisten - in einem musikalischen Umfeld aufgewachsen, begann sie im Alter von sieben Jahren Klavierunterricht an der Landesmusikschule Wels zu nehmen. Zwei Jahre später kam dann das Schlagwerk dazu, ein Instrument, das sie insgeheim schon immer favorisiert hatte. Anfänglich galt ihr Interesse vor allem dem Drum Set, doch schon bald konnte ihr Lehrer Max Murauer ihr Interesse am weiteren und sehr umfangreichen Instrumentarium des Schlagwerks wecken, und so kamen im Laufe der folgenden Jahre alle klassischen Schlaginstrumente wie zum Beispiel Vibraphon, Marimba und Pauken dazu.

Den ersten öffentlichen Auftritt sollte Sabine jedoch am Schlagzeug als Begleitung ihres Vaters haben - im Alter von 13 Jahren. Weitere Konzerte folgten, und so auch der erste Auftritt im europäischen Ausland im Juni 2002 in Meran. 2002 war auch das Jahr der ersten Teilnahme am österreichischen Musikschulwettbewerb "prima la musica" - mit dem Schlagwerkensemble "Drums4You" konnte Sabine den 1. Preis beim Landesbewerb in Linz gewinnen und kurz darauf auch den 1. Preis beim Bundesbewerb in Salzburg. Von diesem Erfolg motiviert, nahm Sabine auch in den folgenden Jahren an diesem Wettbewerb teil: ein weiterer erster Preis beim Bundesbewerb mit dem Ensemble und weitere erste Preise (ebenfalls beim Bundesbewerb) in der Einzelwertung in den Jahren 2003 (mit Sonderpreis) und 2005 sind die sehr positive Bilanz dieser weiteren Jahre.

Nach der Matura begann Sabine in Linz Wirtschaftswissenschaften zu studieren - an eine Musikerkarriere dachte sie damals noch nicht. Jedoch hatte Sabine durch Auftritte mit ihrem Vater Martin Pyrker in der österreichischen Blues und Boogie-Woogie Szene bereits eine gewisse Bekanntheit erlangt, und so folgte im Jahr 2004 die Gründung der Band "The Rocking Birds" mit Katie Kern und Karin Daym. Die nun immer häufigeren Auftritte im Raum Wien bewogen Sabine, ihren Wohn- und Studienort nach Wien zu verlegen. Da sie aber trotz Wirtschaftsstudium das klassische Schlagwerk nicht völlig vernachlässigen wollte, begann sie zusätzlich an der Konservatorium Wien Privatuniversität bei Professor Leonhard Schmidinger Schlagwerk zu studieren. Mit dem Wechsel nach Wien kam 2006 auch der Einstieg in das "Joachim Palden Trio", mit dem sie seither die Sängerinnen Dana Gillespie und Betty Semper begleitet.

Rasch stellte sich heraus, dass Sabines wahre Begeisterung doch der Musik galt, vor allem nach Abschluss des Betriebswirtschaftsstudiums im Jahr 2008. Beschränkten sich Sabines Auftritte vorerst auf das Blues- und Boogie-Woogie-Genre, folgten nun bald Auftritte auch im Bereich des klassischen Schlagwerks, sowohl solistisch als auch im Rahmen von Ensemble- und Orchesterprojekten. Seit Mitte 2009 ist Sabine auch Mitglied im Ensemble des international gefeierten Multipercussionisten Martin Grubinger. Weiters gründete sie 2009 mit Studienkollegen der Konservatorium Wien Privatuniversität das Schlagwerkquartett "Quattroleum". Orchestererfahrung sammelte Sie als Substitutin im Bruckner Orchester Linz, bei der Camerata Salzburg sowie dem Klangforum Wien.

Auch in Sachen Wettbewerbe war Sabine weiterhin erfolgreich unterwegs: im Jahr 2010 konnte sie im Fidelio-Wettbewerb der Konservatorium Wien Privatuniversität in der Vorrunde die Stipendien der MA7-Kultur und der Tsuzuki-Stiftung gewinnen, um dann in der Hauptrunde mit Lea Primetzhofer im Duo auch noch den Hauptpreis (gestiftet von HFP Steuerberatern) zu gewinnen. 2010 schloss Sabine ihr Bachelorstudium Schlagwerk mit Auszeichnung ab, gefolgt von zwei weiteren Jahren im Masterstudium Schlagwerk bis zu dessen Abschluss - ebenfalls mit Auszeichnung - im Jahr 2012. Anschließend zog es Sabine wieder zurück in ihre Heimat Oberösterreich. Hier studiert sie seit 2012 an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz Schlagwerk bei Leonhard Schmidinger und Marimba bei Bogdan Bacanu.

Zahlreiche Auftritte in den wichtigsten Konzerthäusern Österreichs sowie viele weitere internationale Auftritte und Tourneen u.a. in Deutschland, der Schweiz, Italien, Frankreich, den Niederlanden, Italien, Spanien, Portugal und den USA zeugen von der erfolgreichen bisherigen Laufbahn der vielseitigen Musikerin.

NEUESTE AUFNAHME

GuiltyNovember 2014

» Mehr

AKTUELLE TERMINE

  • WIEN, Jazzland Blues & Boogie Woogie Night
    25. September 2018, 21:00 Uhr
  • WIEN, Jazzland Blues & Boogie Woogie Night
    26. September 2018, 21:00 Uhr
  • MARIA ENZERSDORF, Jazzcircle Route 66 Dana Gillespie & Joachim Palden Trio
    18. Oktober 2018, 19:30 Uhr